INHALTSVERZEICHNIS

HOME

A. Einleitung

B. Das UN-System der kollektiven Sicherheit

I. Begriffsklärung

1. System der kollektiven Sicherheit

2. Sicherheits- und Friedensbegriff

II. Entstehung, Anspruch und Zielsetzung des UN-Systems der kollektiven Sicherheit

1. Entstehung

2. Zielsetzung und Anspruch

a.) Allgemein

b.) Das Gewaltverbot des Artikel 2 Ziffer 4 CVN

aa.) Gegenstand

bb.) Ausnahmen

(1) Im Falle der individuellen und kollektiven Selbstverteidigung (Artikel 51 CVN)

(2) Im Zusammenhang mit militärischen Zwangsmaßnahmen des Sicherheitsrates (Artikel 42 CVN)

(3) Bei Maßnahmen gegen Feindstaaten des Zweiten Weltkrieges (Artikel 53 u. 107 CVN)

c) Die Einschränkung der Eingriffskompetenzen der UN im Bereich der Friedenswahrung durch das Interventionsverbot des Artikel 2 Ziffer 7 CVN

d.) Zusammenfassung                     

III. Aufbau und Struktur des UN-Systems der kollektiven Sicherheit unter besonderer Berücksichtigung seiner normativen Grundlagen in der Charta der Vereinten Nationen

1. Die Organe des UN-Systems der kollektiven Sicherheit

a.) Der Sicherheitsrat ("Security Council")

aa.) Zusammensetzung

bb.) Verfahren

b.) Die Generalversammlung ("Gerneral Assembly")

aa.) Zusammensetzung

bb.) Verfahren

c.) Der Gerneralsekretär ("Secretary General")

2. Das Instrumentarium des UN-Systems der kollektiven Sicherheit unter besonderer Berücksichtigung seiner normativen Grundlagen in der Charta der Vereinten Nationen

a.) Maßnahmen des Sicherheitsrates

aa.) "Die friedliche Beilegung von Streitigkeiten" ("Pacific Settlement of Disputes") - Kapitel VI CVN

(1) Pflicht der beteiligten Parteien, sich eigenständig um eine Konfliktbeilegung zu bemühen

(2) Auslösung des Verfahrens durch die Konfliktparteien

(3) Eigenmächtiges Eingreifen des Sicherheitsrates                       

(4) Eingreifen des Sicherheitsrates auf Hinweis Dritter

(5) Mittel des Sicherheitsrates

bb.) "Maßnahmen bei Bedrohung oder Bruch des Friedens und bei Angriffshandlungen" ("Action with Respect to Threats to the Peace, Breaches of the Peace, and Acts of Aggression") - Kapitel VII CVN

(1) Feststellung einer Friedensgefährdung

(2) "Vorläufige Maßnahmen"

(3) Nichtmilitärische Zwangsmaßnahmen

(4) Militärische Zwangsmaßnahmen

b.) Maßnahmen der Generalversammlung

aa.) Allgemeines Erörterungs- und Empfehlungsrecht

bb.) Befugnisse auf dem Gebiet der Friedenswahrung

cc.) "Uniting for Peace"

dd.) Zusammenfassung

c.) Die politischen Funktionen des Generalsekretärs

3. Zusammenfassung

C. "Peace keeping" und "Peace making" - Unterscheidungen wichtiger Instrumente des UN-Systems der kollektiven Sicherheit

I. "Peace keeping" als Begriff für wichtige Instrumente des UN-Systems der kollektiven Sicherheit

1. Zur Verwendung des Begriffes

a.) Allgemein-theortische Ansätze

b.) "Peace keeping" und "Peace keeping Operations"

2. "Peace keeping Operations"

a.) Begriffsklärung

b.) Aufgaben, Funktionen und Einsatzformen von "Peace keeping Operations"            

aa.) Aufgaben und Funktionen von "Peace keeping Operations"

(1) "Observation"

(2) "Interposition"

(3) "Maintenance of Law and Order"

(4) "Guarding areas under UN control" und "Interiministische Überwachung der Verwaltung"

(5) "Humanitarian assistance"

(6) Weitere Aufgaben

bb.) "Friedenstruppen" und "Beobachtermissionen"

c.) Einrichtung, Zusammensetzung und Struktur von "Peace keeping Operations"

aa.) Das Mandat

bb.) Zusammensetzung

cc.) Leitung

dd.) Finanzierung

d.) Grundprinzipien und Funktionsbedingungen von "Peace keeping Operations"

e.) Versuch einer Einordnung in die Struktur des UN-Systems der kollektiven Sicherheit

aa.) Vor dem Hintergrund der Charta der Vereinten Nationen

bb.) In Abgrenzung zum "Peace enforcement"

II. "Peace making" als Begriff zur Unterscheidung anderer wichtiger Instrumente des UN-Systems der kollektiven Sicherheit gegenüber dem"Peace keeping"

1. Zu Inhalt und Evolution des Begriffs "Peace making" in Abgrenzung zum "Peace keeping"

a.) "Peace making" als Umschreibung für Methoden zur Beseitigung von Konfliktursachen

b.) "Peace making" im Verhältnis zum moderneren Begriff des "Peace building"

c.) "Peace making" im Sinne von "Friedensschaffung" und seine Unterscheidung gegenüber dem "Peace keeping" in dieser Bedeutung

d.) "Peace keeping" und "Peace making" als Elemente der "Agenda für den Frieden"

2. Mögliche Berührungspunkte zwischen "Peace keeping" und "Peace making"

D. "Peace keeping" und "Peace making" - angemessene Unterscheidungen wichtiger Instrumente im Hinblick auf die Praxis der UN auf dem Gebiet der Friedenswahrung

I. "Peace keeping" und "Peace making" - angemessene Unterscheidungen angesichts der Funktionen der in den Jahren 1948-1978 eingesetzten "Peace keeping Operations"

1. "United Nations Truce Supervision Organization in Palestine" ("UNTSO")

2. "United Nations Military Observer Group in India and Pakistan" ("UNMOGIP")

3. "United Nations Emergency Force" ("UNEF I")

4. "United Nations Observation Group in Lebanon" ("UNOGIL")

5. "United Nations Security Force" ("UNSF")

6. "United Nations Yemen Observation Mission" ("UNYOM")

7. "United Nations Force in Cyprus" ("UNFICYP")

8. "United Nations India-Pakistan Observation Mission" ("UNIPOM")

9. "UNEF II"

10. "United Nations Disengreement Observer Force" ("UNDOF")

11. "United Nations Interim Force in Lebanon" ("UNIFIL")

12. Die Operationen der UN in Korea und im Kongo

a.) Die UN-Aktion in Korea

b.) "Operation des Nations Unies au Congo" ("ONUC")

13. Zwischenergebnis

II. "Peace keeping" und "Peace making" - angemessene Unterscheidunggen angesichts der seit 1988 eingesetzten "Peace keeping operations"

1. Die Funktionsevolution des "Peace keeping" am Beispiel einiger jüngerer "Peace keeping Operations" (seit 1988)

a.) "United Nations Good Offices Mission in Afghanistan and Pakistan" ("UNGOMAP") - "Peace keeping" im Rahmen der "Guten Dienste" des Generalsekretärs

b.) "United Nations Transition Group" ("UNTAG") - "Peace keeping operations" als Unterstützungseinheit für den Übergang eines Staates in die Unabhängigkeit

c). "United Nations Angola Verifications Mission" ("UNAVEM" "I" und "II")

d.) "United Nations Observer Mission to verify the electoral prcess in Nicaragua" ("ONUVEN") und "Misión de las Naciones Unidas para el Referéndum del Sáhara Occidental" ("MINURSO") - Wahlbeobachtung als Element des "Peace keeping"

e.) "Observadores de la Naciones Unidas en El Salvador" ("ONUSAL") - "Peace keeping operations" zur Überwachung der Achtung der Menschenrechte

f.) "United Nations Authority in Cambodia" ("UNTAC") - Der Einsatz von "Peace keeping Operations" im Zusammenhang mit einer Übergangsverwaltung durch die UN

g.) Zwischenergebnis

2. Der Einsatz militärischer Verbände im Zusammenhang mit dem Konflikt zwischen dem Irak und Kuwait sowie in Somalia

a.) Der Einsatz militärischer Verbände im Zusammenhang mit dem Konflikt zwischen dem Irak und Kuwait

aa.) Die Operation "Wüstensturm" ("Desert Storm")

bb.) "United Nations Iraq-Kuwait Observation Mission" ("UNIKOM")

b.) Der Einsatz militärischer Verbände in Somalia

aa.) "United Nations Operation in Somalia" ("UNOSOM I")

bb.) Die Operation "Neue Hoffnung" ("Restore Hope")

cc.) "UNOSOM II"

E. Fazit

FEATURES

- Literatur- und Quellenverzeichnis

- Gästebuch

- Forum / Diskussion

- Mail an den Autor

- Impressum

- Links